Donnerstag, 23. Oktober 2014, 12:03:41 Uhr


Weihnachtsmärkte

Wir sind Süden - Reisemagazin

Reisemagazin

snowboard international

28. November 2011, 09:52

Aerobic Schweizermeisterschaften 2011 in Bern

Der TV Lenzburg und der TV Niederbuchsiten sind Schweizer Meister bei den Aktiven. Beide Teams landeten mit genau gleich viel Punkten auf dem ersten Platz. Somit gibt es dieses Jahr Doppelschweizermeister. Die Show beider Teams war tatsächlich ebenbürtig, doch auch in ihrer Darbietungsweise sehr unterschiedlich. Wenn die Lenzburger vermehrt auf ihre ausgefeilte Technik setzten, benützte das Team von Niederbuchsiten den Überraschungseffekt als Plus für die Show. Die Unterschiede von der Spitze bw. ins Mittelfeld waren an der diesjährigen Meisterschaft sehr gross. Auffallend war ebenfalls, dass wenig Vereine ihre Teams nach Bern schickten - insgesamt waren nur 36 Teams am Start.

Bern, 27.11.11 mk-ak (mk) Im Final der Aktiven zeigten ebenfalls die Luzerner, dass sie grosses Können haben. Das Überraschungsteam war aber ganz zweifelslos jenes aus Frauenfeld. Der Aufbau in den drei Jahren der Thurgauer geht Richtung Perfektion und das Team dürfte in den nächsten Meisterschaftsaustragungen zum engen Favoritenkreis um die Krone gezählt werden. Ebenfalls hat der TV Flums geglänzt. Die Aufführung war frisch und dynamisch.

Wenig Zuschauer - lange Unterbrüche

Auffallend an den Meisterschaften war sicher, dass sich die Reihen im Leichtathletikstadion Wankdorf nie richtig füllten. Von den früheren Austragungen um die Meistertitel war man sich auch eine "heisse" Stimmung gewohnt - diese blieb ebenfalls aus. Die langen Unterbrüche haben sicher einiges zum unrunden Ablauf beigetragen. Gespart wurde aber auch in Bern mit Gärtners Blumen. Aerobic lebt eben von Ästhetik, Show und Eleganz und vor allem vom Ambiente des Umfeldes. Schaut man die farbenprächtigen Siegerbilder der Vorjahre im Blumenmeer an, dann kommen schon gewisse Gefühle auf, wieso gerade die kalte grosse Halle gewählt wurde. Schade für die attraktive Sparte des STV.

Aarau hat vor Jahren den Massstab der Meisterschaften hochgesetzt, vielleicht zu hoch. Ohne ein gut eingespieltes Team und vielen Helfern, ist die Vorgabe perfekter Meisterschaften vergangener Jahre kaum mehr zu erreichen, was eigentlich schade ist. Die grossartigen Sportler waren dieses Jahr genauso da, doch die Chance sie ins richtige Licht zu rücken misslang gründlich. Einerseite lag es sicher am spärlichen Licht in der Halle und andererseits ist die Berner Halle nicht geeignet um solche Wettkämpfe durchzuführen. Die Barriere ist im Stadion mit den hoch gelegenen Zuschauertribünen zwischen Zuschauer und Athleten zu hoch und deshalb ist ein überspringender Funke totaler Begeisterung auch nicht möglich.

St.Gallen wird nächstes Jahr eine neue Chance erhalten, diese attraktiven Meisterschaften wieder ins "richtige Licht" zu rücken.

Marcel Krebs

Rangliste folgt...

Leserkommentare (0) »

 

Weitere Bilder:   [ 1 - 10 ]   [ 11 - 20 ]   [ 21 - 30 ]   [ 31 - 40 ]   [ 41 - 45 ]