Mittwoch, 17. September 2014, 21:34:00 Uhr


Weihnachtsmärkte

Wir sind Süden - Reisemagazin

Reisemagazin

snowboard international

04. Juni 2009, 17:09

Höllenfahrt nach Alt St.Johann

Einmal im Jahr finden in Alt St.Johann die bekannten Hornschlittenrennen statt. 5000 Zuschauer feuerten die Hornschlittenfahrer im Toggenburg, auch diesmal zu spektakulären Leistungen an. So gab es neben tollkühnen verwegenen Abfahrten auch Stürze, die einem das Blut in Adern stocken liessen. Zum Schluss sausten die bunt bemalten Hornschlitten mit lustigen Suchés und aufgestellten Mannschaften zum Gaudi des Publikums hinunter. Wer einmal das Spektakel Hornschlitten miterlebt hat - der kommt immer wieder. Grosse Ehre erwiesen die frisch gebackenen Europameister vom Team Wiesen dem Veranstalter. Sie beteiligten sich am Rennen und konnten sich sogar auf dem Podest platzieren.

Brüttisellen, 21.2.09 (mk) Der Zielschuss hatte es wirklich in sich. Eine 100m lange gegen 30% steile Schluss -(Schuss)abfahrt gab manchem Hornschlittenfahrer ein dumpfes Gefühl im Magen. Die hoch professionell hergerichtete Piste trug mit ihrer glatten Eisfläche noch einiges für das Tempo bei. Am Mittwochabend haben die Clubmitgliedder des Ortsansässigen Hornschlittenclubes bis Morgens um 0100 an der ultraschnellen Piste gearbeitet. So musste auch Europameister Steuermann Hanspeter Loser dem Veranstalter ein grosses Kompliment machen - "völlig international taugliche Piste!" Doch solche Schnellbahnen mögen nicht jedem Hornschlittenfahrer gut kommen. Die ab und zu viel zu schnell auf die Schlusskurve zukommenden Schlitten, mussten ihren (Über-) Mut entweder mit einem totalen Crash (Stillstand)in den Holzbanden rechnen oder nachfolgend ihre Unvorsichtigkeit im Zielschuss mit einem Sturz bei Tempo 80 quittieren.

Hochspannung bei den Eisen (Cup)

Bei den Dreierteams Eisen standen gleich vier oder fünf erstklassige Schlittenteams am Start. Allen voran, die amtierenden Weltmeister vom Team Wiesen. Hanspeter Loser, Wilfried Meier und Roger Meile hatten vor zwei Wochen sensationell in Lüsen den Europameistertitel geholt. So war man gespannt auf den heutigen Ausgang. Mit dem Ice Race Team von der Hulftegge und dem Balzener Wirbelwind waren aber starke Konkurrenten am Start. Besonders die Balzener sind bekannt für (abe ohni Rücksicht). Am Schluss fuhren die Clubkammeraden der Europameister allen voraus. Damian Oberhänsli, Adrian Hollenstein und sein Bruder Michael kannten wortwörtlich heute keine Gnade für irgendwelche Geschenke. Mit einer phantastischen Schlusszeit zeigten sie, wer in Alt St. Johann das Sagen hat.

Resultate Eisen 3er

1 60 Ice Race Team Hulftegg Mosnang 1:17.57
Oberhänsli Damian, Hollenstein Adrian, Hollenstein Michael
2 53 Wirbelwind Balzers 1:18.57 01.00
Büchel Patrick, Bürzle Martin, Wolfinger Christian
3 54 Team Wiesen Dreien 1:19.77 02.20
Loser Hanspeter, Meier Wilfried, Meile Roger
4 55 Red Bull Team Heiden Heiden 1:19.87 02.30
Straessle Beat, Breu Arthur, Glauser Hans
5 63 d'Luusbuaba Balzers 1:19.97 02.40

Viererteams ohne Angst und Schrecken

Die Viererteams, die den rasenden Reigen am Hummersboden auf 1035 m eröffneten, begeisterten mit tollem Sport, pfeilschnellen Abfahrten und grossartigem Spektakel. Das Team Hermes Trismegistos Grabs als 22. am Start krempelte bald am Schluss nochmals alle um und holte sensationell den Titel im Toggenburg. Mit ihrer Zeit unterboten sie die lange führenden Fladenhüsli aus Wattwil um eine viertel Sekunde, die sie mit Garantie in der Zielkurve herausholten, die sie mit einer unglaublichen Schussfahrt durchdonnerten.

1 22 Hermes Trismegistos Grabs 1:23.64
Grässli Burkhard, Lenherr Sepp, Giovanoli Mario, Rohrer Walter
2 6 Fladehüsli Wattwil 1:23.89 00.25
Kolp Andreas, Forrer Ueli, Grob Marcel, Künzle Urs
3 1 Alten Eisflitzer HSC Heiden Lichtensteig 1:24.42 00.78

Gelungener Anlass - begeisterte Zuschauer

Die Hornschlittenrennen in Alt St.Johann begeisterten tausende von Zuschauern. Der Zielschuss war mit drei Reihen Zuschauern dickgestopft wie bei einer Ski Weltcupabfahrt. Begeisterung kennt keine Grenzen - auch im Toggenburg. Diese Begeisterung bestätigten am Schluss die originellen beschmückten Hornschlitten, die nach freien Ideen und fasnächtlicher Verkleidung der Fahrer - Begeisterungsstürme am Alt St. Johanner Eishügel hervorzauberten. Hornschlittenfahren ist auf der einen Seite ein absoluter Spitzensport - auf der anderen Seite ist diese noch junge Sportart mit viel Fun und viel Herzblut verbunden. Hornschlittenfahren ist der Plausch der kommenden Jahre, dass steht für viele Sportfachleute als sicher im Raum. "Sobald wir eine eigene schnelle Schlittelbahn haben, werden wir mit dieser attraktiven, schnellen Sportart den Durchbruch schaffen. Dies sagte am Empfang der Europameister der amtierende Präsident des Bobverbandes Peter Schmid."


http://www.hornschlittenrennen.ch/start.htm (Ranglisten
Total)

Leserkommentare (0) »

 

Weitere Bilder:   [ 1 - 10 ]   [ 11 - 20 ]   [ 21 - 30 ]   [ 31 - 40 ]   [ 41 - 50 ]   [ 51 - 54 ]